*
Menu
social_block
 
wahrheitsfindung
 

Jetzt bestellen

Buchempfehlungen : MERKE (L): "Die Kohl Töchter"
27.05.2013 14:18 (4370 x gelesen)

Nicht allein durch Resonanz-Analyse, sondern auch durch mehrfaches,
übereinanderliegendes Ablichten der Personen ließ sich wiederholt nachweisen,
daß nicht nur Angela Merkel, sondern ebenso Marianne Birthler eine Kohl-Tochter sein könnte.
Birthler war die ehem. Treuhand Chefin und neben Kohl, die Hauptverantwortliche
für den Ausverkauf Unserer Deutschen Heimat...............



"Bei beiden ergab sich durch Zuordnung immer wieder Übereinstimmung, so daß davon auszugehen ist, daß es sich um die gleiche Vaterschaft handeln könnte. Die beiden Personen (Merkel und Birthler) resonieren gleichermaßen untereinander, was einen gemeinsamen Erzeuger signalisiert und zudem gehen dann auch noch alle drei Personen (Kohl, Merkel und Birthler) in perfekte Resonanz über!“

Ist es tatsächlich Möglich, daß Henoch Kohn (Dr. Helmut Kohl) der leibliche Vater der BRD Kanzlerin Angela Merkel ist?

Die Idee für die Resonanzanalyse war keine planmäßige Absicht, versichert die Analytikerin, sondern entstand vielmehr bei der Durchsicht verschiedener Tageszeitungen, wo plötzlich (ER–kenntnis) eine verblüffende Ähnlichkeit der beiden Halbgeschwister Merkel und Birthler festgestellt wurde. Diese ER–kenntnis gab dann den Anlaß zur Resonanzanalyse.
 
Merkel soll laut „Medienberichten“ in Hamburg geboren sein, flüchtete jedoch mit ihrer Mutter im Alter von drei Jahren in die DDR, wuchs dort wohlbehütet, abgeschirmt und gesichert auf, um dann irgendwann, zu gegebener Zeit, genau wie Birthler, von langer Hand geplant, Führungspositionen in der BRD zu übernehmen.
 
Gemäß dem Erhalt und der Fortsetzung der 1. Blutlinie ist hier nur zu sagen, daß sich dieses Eugenic-Verhalten wohl wieder mit der Ära „Kohl“ in der deutschen Führungsrige einfand.
 
Ein im Jahre 2006 erschienenes Buch mit der sog. „Biografie“ der „Angela Merkel“ lies die Herkunft dieser Person ausdrücklich unbeantwortet! - Warum?
 
„Merkel“ verhielt sich anscheinend auf Fragen des Autors sonderlich bedeckt und verweigerte betroffen jegliche Auskunft. Natürlich löste das beim Autor eine große Verwunderung aus! Warum, wenn schon nicht ehrlich, dann wenigstens besser vorbereitet, könnten wir uns fragen.
Dieser offensichtliche Fakt könnte darauf hinweisen, wie sicher sich diese HERRSCH–aften in ihrem doch schon recht lockeren Sattel fühlen!
 
„Marianne Birthler“, gleichermaßen, hielt selbstredend in ihrer „ausgesuchten“ Position die Hände bedeckend über die ehemalige DDR und ihre „Akten“ (Birtlers und Merkels). Und da es ungewöhnlich ruhig um die Sache geworden ist, darf vermutet werden, daß die „DINGE“ (Tatsachen) unter Kontrolle und damit gesichert sind!
 
Wie „Birthler“ sich in der Radiosendung „life“ äußerte, kam bei ihr zuerst große Verwunderung auf, warum man ihr so einen verantwortungsvollen Posten in solcher Position „zukommen“ ließ. - Ja, warum wohl? Ich wundere mich da nicht! Sie etwa?
Wäre es nicht wünschenswert, daß ein zukünftiger Gentest diese These verwerfen würde oder untermauern sollte, da ich persönlich dieses WISSEN schon lange Zeit in mir trage und ein Beweis der Menschheit unbedingt gelegen käme?
 
Was dürfen nun die Leser von der vorangegangenen Vermutung halten? Das habe ich mich sehr oft gefragt und bin zu dem Schluß gekommen, daß die Leser selbst entscheiden sollen. Es ist ja offensichtlich! Wenn Sie Googeln finden Sie hier genügend Fotos die für sich sprechen:
 
http://www.pi-news.net/wp/uploads/2011/08/kohl_merkel.jpg
 
mehr Bilder
 
Ähnliche Bestrebungen hinsichtlich des Erhalts der Blutlinien waren auch schon in unzähligen vorangegangenen Epochen zu finden und sind bis heute unter einem Begriff „EUGENIC“ bekannt.

Ihr

Saintclaire


Lesen Sie mehr im Buch DER LETZTE WECKRUF!

http://999-verlag.info/modules/wsShop/article.php?article_id=354507&location_id=159
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copyright
© Copyright 2016 by 999-Verlag | http://999-verlag.info
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail