*
Menu
social_block
 
wahrheitsfindung
 

Jetzt bestellen

Buchempfehlungen : Der Tierfutter SKANDAL
22.03.2013 09:52 (3592 x gelesen)

Ein sehr interessanter Artikel von Dennis Brendan.
Der Tierfutter SKANDAL!!!


Dennis Brendan Riesenbetrug mit Tierfuttersponsoring!!!
Liebe FB-Freunde,
als Fotojournalist und Reporter recherchiere ich derzeit für einen Artikel bzw. Reportage über die Machenschaften der Firma FFTIN – Sponsoring (Futter für Tiere in Not), Rottenburg...................................

Vorab eine Warnung: Keinerlei Verträge mit dieser Firma eingehen. Wer von euch als Tierbesitzer oder Tierfreund bereits Erfahrungen mit FFTIN gemacht hat, bitte ich, mir dies umgehend mitzuteilen.
WICHTIG / SACHVERHALT: Die Firma FFTIN zieht seit einigen Jahren mit sogenannten Werbern durch Deutschland. Es wird Stadt für Stadt „abgegrast“. Vorwiegend vor Einkaufszentren wird ein primitiver und schnell auf- und abbaubarer Werbestand hingestellt. Ein bis zwei Werber quatschen die Leute an und drängen sie massiv, im Rahmen eines Vertrages Beträge von EUR 42,00 bis weit über EUR 100,00 zu sponsoren bzw. zu bezahlen. Die Werber erklären, dass von diesem Sponsorengeld monatlich inhaltsreiche Pakete mit Tierfutter an die jeweiligen Tierheime geschickt werden. Wenn z.B. die Werbeaktion in Lindau oder Friedrichshafen erfolgt, würde also das Tierheim Lindau oder Friedrichshafen die sogenannten Tierfutterpakete mindestens einmal im Monat direkt zugesandt bekommen. Diese Akquisitionsangaben sind vorsätzlich falsch.
Meine Recherchen bei den jeweiligen Tierheimen Lindau und Friedrichshafen ergaben, dass sie keine Tierfutterpakete zugesandt bekommen. Laut Aussage dieser Tierheime wird lediglich ein fiktiver und nicht nachvollziehbarer Betrag auf einem bei der Firma FFTIN bestehenden dubiosen Konto gut geschrieben. Das Tierheim stellt den Antrag auf Überweisung eines kleinen Betrages, von dem das Tierheim Futter kauft. Würden die Tierheime diese Zusammenarbeit mit FFTIN wegen deren unseriösen Geschäftspraktiken beenden, fließt das angeblich vorhandene Guthaben in die Tasche von FFTIN und die Tierheime und Tierschutzvereine gehen leer aus.
Nach meinen Recherchen arbeitet FFTIN nicht nur mit sogenannten primitiven Infoständen, sondern auch mit Drückerkolonnen, die von Haustür zu Haustür ziehen. Die Drücker erhalten eine Provision von mindestens EUR 30 pro Sponsor-Auftrag. Man kann sich also gut vorstellen, dass nach Abzug von Provisionen und FFTIN–Firmenkosten offensichtlich nur wenig für Tierfutter übrig bleibt.
Wer den „Sponsorenbetrag“ nicht an FFTIN zahlt, gelangt in die Fänge von „Lutz-Inkasso“, einer unweit von FFTIN gelegenen „intelligenten Forderungsmanagement-Firma“. Und dann wird aus einem „Sponsorenbetrag“ von EUR 42,00 gleich mal hundert Euro und mehr. Lutz-Inkasso legt übrigens keine Aktivvollmacht vor, sondern behauptet lediglich, im Auftrage von FFTIN zu handeln.
Nachfolgend 2 Links:
http://forum.sat1.de/archive/
index.php/t-12001.html
http://www.123recht.net/Lutz-Inkasso-Futter-f252r-Tiere-in-Not-__f122720.html
Wie ihr seht, gibt es bereits Beschwerden über FFTIN.
Interessant ist auch die Aufstellung, die ihr beim Anklicken des folgenden Link seht.
http://www.fftin-tierheimsponsoring.de/futterlieferungen.html?page=10
Danach wären im Februar 2013 gigantische Futtermittellieferungen an Tierheime und Tierschutzvereine erfolgt. FFTIN sollte mal sämtliche KFZ–Kennzeichen dieser gigantischen LKW– Flotte nennen bzw. bekanntgeben.
BITTE teilt diese WARNUNG mit all euren Freunden.
Jeder Tierfreund wird bei objektiver Betrachtung über solche Machenschaften geschockt und verärgert sein. Es ist nicht nur ein Betrug gegenüber dem Tierfreund (=Sponsor), sondern auch gegenüber den Tierheimen und Tierschutzvereinen.
Die vollständige Reportage wird im April 2013 in unserer neuen fav-Report-Internet-Zeitung veröffentlicht. Vielen Dank für euer Interesse. Ich bitte euch um ein Feedback.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copyright
© Copyright 2016 by 999-Verlag | http://999-verlag.info
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail