*
Menu
social_block
 
wahrheitsfindung
 

Jetzt bestellen

Buchempfehlungen : Flughafen BERLIN - BRANDENBURG / Mehdorn hin und her..............
09.03.2013 01:01 (1996 x gelesen)

Flughafen BERLIN - BRANDENBURG

Die UMSTÄNDE beim Bau des neuen Flughafens in Berlin, bringen mich mehr und mehr zum nach - denken, was wohl die Hinter-Gründe für all die vorder-scheinigen und relativ kleinen Problematiken sind, die aber schluß-endlich zu einer deutlichen Bauzeitverlängerung führen, die wiederum für diese „Maßnahmen“ nicht gerechtfertigt ist.



Bei einem Bauvorhaben wie dem des neuen Flughafen BERLIN – BRANDENBURG, sollte jeder vernünftig denkende Mensch annehmen dürfen, daß Sanitäranlagen und natürlich Kapazitäten, die beide Zweifelsfrei wichtige Rollen bei einem solchen Projekt spielen, im Vorfeld zu genüge Beachtung ergo Planung geschenkt wurde. Der gesunde Menschenverstand, wehrt sich da vehement, diese von der Stadt Berlin angegebenen und inzwischen offensichtlichen, faden-scheinigen Gründe, für die Verzögerungen einfach weiter so zu akzeptieren!

Für den auf-merk-samen Beobachter läßt diese Farce nur noch einen Schluß zu! Und der wäre: Da kann nur etwas anderes dahinter stecken?!?

Aber was mag das SEIN? Die Akteure (Schauspieler), die sich bemüht ER-klären, ernten keine Glaubwürdigkeit mehr, ein OB Wowereit ist schon so in ER-klärungszwang, daß er es wohl bald ganz vermeiden wird, sich zu diesem offensichtlichen LUG noch weiter zu äußern. Aber kommen wir nun zurück zu der Frage, was steckt wirklich hinter diesen ewigen und vor Allem unglaubwürdigen Entschuldigungen, oder sollte ich besser Ausreden für Vertuschungen sagen?

Ist es möglich, daß sich erneute Parallelen zum Denver Int’l Airport aufzeigen und es damit wie bei Stuttgart 21 hochbrisant werden kann? Das würde bedeuten, daß der annähernd stagnierende Bau an der Oberfläche, mal wieder nur UNTER-HALTUNG für die „MASSE“ ist und daß sich die tatsächlichen Gründe für die Verzögerungen, unter der Erdoberfläche befinden. In Denver verhielt es sich 1990 bis 1995 unterirdisch gleich! Die Holwelten die unter einer FLÄCHE von 137,5 Quadratkilometern, mit teilweise bis zu 18 Ebenen ge-schaffen wurden,  verzögerten dort seiner Zeit das Bauvorhaben ebenfalls der Art, wie seit einiger Zeit und bis heute beim Flughafen BERLIN – BRANDENBURG!

Wie auch immer sich die Situation weiter ent-wickeln/enthüllen wird, Eines darf ich Ihnen jedoch heute schon versichern, es bleibt spannend und ich werde weiter recherchieren.

Ihr

Saintclaire

Der nun folgende Link führt Sie zu einer äußerst auf-schluß-reichen Seite über den Flughafen Denver!

http://wearechangeaustria.wordpress.com/2010/05/21/flughafen-von-denver/


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copyright
© Copyright 2016 by 999-Verlag | http://999-verlag.info
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail